Logo TE-Online Impressum Kontakt Redaktion Anzeigenannahme Ansprechpartner Mediadaten Verlagsmenu

Kurz und bündig
 
Aktuelle Meldungen
aus der Region

Was, wann wo?
 
Der regionale
Veranstaltungskalender

Schnäppchen & Co.
 
Unser
Kleinanzeigen-Markt

Kleinanzeigen-Hotline:
0 54 24 / 3 96 49 - 0

 
Foto Topstory 5

Über sein neues Notenarchiv freut sich der Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde Hilter. (Foto: privat )

Noten liegen auf dem Dachboden

Posaunenchor Hilter erweitert sein Notenarchiv

Hilter (te). Wer viel Musik macht, braucht viele Noten - und um diese zu lagern, benötigt man viel Platz. Der Posaunenchor der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Hilter hat aus diesem Grund das Dachgeschoss des Gemeindezentrums am Kirchplatz in Hilter zu einem funktionalen Notenarchiv umgebaut.

Der wichtigste Schritt dabei war die Dachdämmung, um den Raum gegen winterliche Kälte und Sommerhitze gleichermaßen zu schützen. Außerdem wurde der Fußbodenbelag des Dachbodens erneuert. Viele ehrenamtliche Helfer sorgten dafür, dass die Arbeiten wie geplant durchgeführt werden konnten. Nun kann sich der Posaunenchor mit voller Kraft auf das nächste Konzert unter der Leitung von Martin Holzmann am 28. Oktober in der Johannes-der-Täufer-Kirche in Hilter vorbereiten.

Einer von ihnen war Innogy-Mitarbeiter Rainer Bunselmeyer. Er unterstützte die Umbaumaßnahmen, indem er das Projekt bei dem Mitarbeiterprogramm "Aktiv vor Ort" seines Arbeitgebers einreichte und bei den Arbeiten auch selbst mit Hand anlegte. Durch sein ehrenamtliches Engagement bekam er für das Projekt eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 2.000 Euro. "Durch die Umbauarbeiten haben wir auf dem Dachboden jetzt einen geeigneten Ort, an dem wir unsere Noten lagern und archivieren können", sagt Bunselmeyer. "Ohne die finanzielle Unterstützung von Innogy wäre das nicht so leicht möglich gewesen, daher möchten wir uns dafür ganz herzlich bedanken."

Bei "Aktiv vor Ort" handelt es sich um eine Initiative der Innogy, bei der sich Mitarbeiter in ihrer Freizeit für Mitmenschen engagieren. Wer selbst die Ärmel hochkrempelt und sich für einen guten Zweck in seinem Heimatort einbringt, erhält bis zu 2.000 Euro für das Projekt. Das Unternehmen unterstützt so das soziale und ehrenamtliche Engagement seiner Mitarbeiter.

 

Werbung

amio - wir machen liebe

Landkreis Osnabrück

Stadt Dissen

Göx Texte & Bilder

Gemeinde Bad Rothenfelde

Seitenanfang

aktualisiert am 16.06.2018