Logo TE-Online Impressum Kontakt Redaktion Anzeigenannahme Ansprechpartner Mediadaten Verlagsmenu

Kurz und bündig
 
Aktuelle Meldungen
aus der Region

Was, wann wo?
 
Der regionale
Veranstaltungskalender

Schnäppchen & Co.
 
Unser
Kleinanzeigen-Markt

Kleinanzeigen-Hotline:
0 54 24 / 3 96 49 - 0

 
Foto Topstory 3

Für den "Walking Bus" in Bad Laer werben (von links) Sonja Knapheide, Helga Landwehr, Roswitha Wellmeyer und Marietris Menke am Treffpunkt Kleistraße/Zeisigstraße. (Foto: privat )

"Walking Bus" ist auf Linie

Gehgemeinschaft von Grundschülern geht an den Start

Bad Laer (te). Zahlreiche Kinder werden täglich mit dem Auto zur Schule gebracht. Welche gefährlichen Situationen durch das Rangieren, Parken und den zusätzlichen Durchgangsverkehr in der Mühlenstraße und rund um die Grundschule am Salzbach in Bad Laer entsteht, kann man sich täglich um kurz vor acht ansehen.

Von der tragfähigen und hier Entlastung bringenden Lösung eines "Walking Bus" war die Grundschule Bad Laer Anfang des Jahres nach einem Gespräch mit dem Verein BSC Osnabrück ziemlich schnell überzeugt, denn dessen Nutzen ist beeindruckend. Ein "Walking Bus" (zu Deutsch: laufender Bus) ist eine Gehgemeinschaft von Grundschülern auf dem Weg zur Schule. Wie ein Linienbus laufen sie fließend ohne Halt, jedoch nach festem Fahrplan und werden begleitet von Ehrenamtlern, die Obacht geben und den Kindern Selbständigkeit im Verkehr beibringen.

Binnen kürzester Zeit wurde vom Elternbeirat die "Linie 1" mit zwei Begleiterinnen geplant und "ans Laufen gebracht". Die Testphase der Linie 1 begann Anfang Juni und läuft bis zu den Sommerferien mit Helga Landwehr und Roswitha Wellmeyer, Start ist dabei um 7.25 Uhr an der Ecke Kleistraße/Zeisigstraße.

Das erklärte Ziel der derzeitigen Projekt-Ansprechpartner Sandra Steinkamp und Sonja Knapheide ist ein Ausbau auf tägliche Routen. Idealziel ist die Inbetriebnahme mehrerer Routen, die sich nach und nach je nach weiteren gefundenen ehrenamtlichen Busbegleitern bilden sollen.

Die Idee aus Großbritannien treibt in Stadt und Landkreis Osnabrück seit Jahren der BSC voran. Als Sportverein ist Bewegung seine Aufgabe. Er berät Schulen und hilft Ihnen beim Planen eines "Walking Bus". "Viele Schulen zeigen Interesse und lassen sich beraten. Doch Bedenkenträger lassen das Projekt oftmals ins Stocken geraten und dann bleibt eine Umsetzung aus. Schade eigentlich. Es geht doch um etwas völlig Simples: Kinder zu Fuß zur Schule zu begleiten. Nicht mehr und nicht weniger", sagt Marietris Menke vom BSC "Die Grundschule am Salzbach legte hier jedoch ganz anders vor, ist engagiert, umsetzungswillig und voller Tatendrang. Die Laerer sind Machertypen."

Schulleitung und Eltern stehen voll hinter der Idee. Gesucht werden nun engagierte Laerer, die Lust auf das fröhliche Ehrenamt eines Busbegleiters haben. Die Grundschule will Menschen finden, die diese Idee mittragen und sich unmittelbar nach den Sommerferien derart einbringen, indem sie einmal wöchentlich die Kinder zu Fuß zur Schule bringen. "Wir bitten interessierte Mitbürger, Nachbarn, Freunde der Idee und Großeltern, sich bei uns zu melden", lautet der Aufruf von Knapheide und Steinkamp.

Weitere Informationen erteilt Sandra Steinkamp, Telefon 0160/8463166, E-Mail bsc@bahama-sports.de.

Der gesamte Fahrplan der "Linie 1" und weitere Informationen sind im Internet einsehbar, können aber auch bei der Schule und den Verantwortlichen Sandra Steinkamp oder Sonja Knapheide erfragt werden.

 

Werbung

amio - wir machen liebe

Landkreis Osnabrück

Stadt Dissen

Göx Texte & Bilder

Gemeinde Bad Rothenfelde

Seitenanfang

aktualisiert am 16.06.2018