Tierschau in Ankum erregt großes Interesse

  • Freizeit
  • Landwirtschaft
Foto: Vanessa Conrad

Unter einem großen olivfarbenen Fallschirm begann die Tierschau 2022 am vergangenen Sonntag. Zahlreiche Gäste hatten sich zum ökumenischen Gottesdienst auf dem Hof Kettmann in Ankum-Loxten versammelt. Im Anschluss an den Gottesdienst eröffnete Heinfried Pösse, Vorstandsmitglied der Osnabrücker Herdbuch eG, die Kreistierschau 2022 mit Maschinen-, Gewerbeschau und Bauernmarkt.

„Die Osnabrücker Kreistierschau hat eine so großartige Klasse wie manche Verbandsschau“, sagte Pösse in seiner Begrüßungsrede. Das bewahrheitete sich bereits beim Richten der ersten Klassen. Hendrik Wille und Anna Große Börding sowie Jürgen Ballmann und Jonas Loxtermann richteten in diesem Jahr die Rinder.

In der alten Klasse gewannen mit RR Rita von Uwe Reinermann und MEY Dagmar von Hartwig Meyer zwei mehr als zehn Jahre alte und nach wie vor beeindruckend frische Kühe. Reinermann konnte ebenfalls, neben Gastgeber Klaus Kettmann, die mittlere Klasse mit zwei ausgezeichneten Kühen für sich entscheiden. In der jungen Klasse siegten Frank Neßlage mit einer rotbunten Färse vor Hartwig Meyer aus Kettenkamp als Reservesieger.

Die Ponyliga des Reit- und Fahrvereins Kettenkamp präsentierte im großen Ring einige Spiele, die von Mensch und Tier ein hohes Maß an Geschicklichkeit verlangten und bei den Zuschauern für Beifall sorgten. Knapp 10.000 Besucher zeugen vom Erfolg der Veranstaltung. Die Veranstalter sind zufrieden: „Lange haben wir nicht so viele Zuschauer an den Ringen gesehen.“ Die Tierschau hatte nicht nur für Fachpublikum einiges zu bieten. Auch Besucherinnen und Besucher ohne landwirtschaftlichen Hintergrund zeigten sich begeistert. Beliebt war auch der Jungzüchterwettbewerb. Über 70 sechs bis 25-Jährige hatten sich angemeldet, um in verschiedenen Klassen ihre Tiere zu präsentierten. Preisrichter Johannes Henkelmann freute sich nicht nur über die Leistung der Rinder, sondern besonders über die der Kinder und jungen Erwachsenen. Als Sieger wählte er für die Altersklasse der unter neun Jährigen Lukas Kolckhorst-Kahle aus Haltern sowie Wilma Gärke, Vennermoor. Jule Dresselhaus und Maleen Rottmann wurden in der Gruppe der zehn bis 15-Jährigen ausgezeichnet. In der Alterskategorie 16-25 gewannen Theresa Bekehermes und Jan Wilhlem Niemeyer.

Technikinteressierte erfreuten sich an der Maschinenausstellung, die Traktor, Güllefass, Häcksler und Co. präsentierte. Dekoration für Haus und Garten, Selbstgenähtes, regionale Lebensmittel und vieles mehr zeigten über 30 Aussteller auf dem Bauernmarkt. Eine Hüpf- und Strohburg auf dem Gelände sowie das Gummieuter-Melken und das Getreideraten am Stand des Landvolks erfreuten sich lebhaften Besuchs der kleinen Gäste. Wie auf vielen Veranstaltungen auf dem Land spielten auch diesmal die LandFrauen eine tragende Rolle für das perfekte Gelingen. In der Scheune und an spätsommerlich dekorierten Tischen auf dem Hof sorgten sie mit selbstgebackenem Kuchen und Kaffee für das leibliche Wohl. Auch die Milchbar der KreisLandFrauen mit Glücksrad und der Waffelstand wurden gerne besucht. Auch der Andrang an Pommes-, Wurst- und Crêpes-Buden war groß, was die Beliebtheit der Veranstaltung noch einmal unterstrich.

Foto: Vanessa Conrad

Zurück