500 Kinder aus drei Kommunen

  • Freizeit

Ferienspaß beim Ferienpass - 500 Kinder aus drei Kommunen haben mitgemacht

Foto: Gemeinde Bad Rothenfelde

Bad Rothenfelde - Kinder der Gemeinden Bad Rothenfelde, Dissen und Hilter, die beim Ferienpass mitgemacht haben, werden sich wieder an kunterbunte Veranstaltungen erinnern. 199 Angebote hatten Katja Kriete-Daniel, Birte Klostermann aus Hilter und ihre Dissener Kollegin, Astrid Weber in den Kalender gepackt. Der Mix war offensichtlich gelungen, denn die Kinder buchten gleich mehrere Termine nacheinander.

Bastler und Tüftler versuchten sich beispielsweise am Raketenbau. Nachwuchskünstler-Innen und Designer-Innen verwandelten Taschen, Textilien und Schuhe in Unikate. Kunstwerke aus Mosaik und auf der Leinwand dekorieren nun die heimischen Wände. Vielleicht wird daraus eine Leidenschaft oder ein Beruf?

„Ich mag draußen“ heißt der Slogan des Naturparks TERRA.vita. Das traf offensichtlich ebenfalls auf viele der kleinen Teilnehmer zu. Geocashing und der Besuch des Alpakahirten waren zwei von einer ganzen Reihe ausgebuchter Aktionen in der Natur. Die sportlichen unter den Kindern kamen natürlich nicht zu kurz.

Bleibende Eindrücke werden wohl die Ausflüge zum Heidepark Soltau, auf die Insel Langeoog, zum Klimahaus Bremerhaven und zum DFB-Fußballmuseum hinterlassen haben.

Obwohl es die Sonne manchmal ein bisschen übertrieben hat, haben Kinder und die Betreuer-Innen vom Ferienpass alle durchgehalten und waren am Ende eines Tages auch mal „durch“, wie man so schön sagt. Die Begeisterung der Kinder machte das Wett. Die hauptamtlichen Kolleginnen aus den Gemeinden haben den Ferienpass mit der Unterstützung vieler ehrenamtlicher Helfer-Innen abgewickelt. Einige haben die Ausflüge begleitet oder selbst Angebote eingestellt.

Dieser Einsatz wird - wie jedes Jahr - mit einem fröhlichen Abschlussabend mit leckerem Essen im Lernstandort Noller Schlucht honoriert.

Zurück